Newsletter




Wir auf Facebook!

B Knaben Regionalliga

Am Sonntag (28.1.) ging es für das B-Knaben-Regionalliga-Team nach Heidelberg zum 3. Spieltag der Saison.

 

alt

 

 

 

Mit dem ersten Spiel gegen den Mannheimer HC begann für uns die Rückrunde der Hallensaison. Im ersten Spiel gegen den Tabellenersten aus Mannheim konnten wir wenig entgegensetzen und verloren somit mit 0:7.

 

Im zweiten Spiel wartete der HC Ludwigsburg auf uns und die HCLer übernahmen von Anfang an das Spielgeschehen, sodass wir mit einem 0:3 Rückstand in die Halbzeitpause gingen.

Kurz nach der Pause erhöhten die Ludwigsburger auf 0:5. Nachdem wir fünf Mal mehr oder weniger den gleichen Gegentreffer bekommen hatten und wir nach unzähligen Versuchen verstanden haben, dass Rückhandschüsse auf das gegnerische Tor nicht erfolgsversprechend sind, erzielten wir noch zwei schöne Anschlusstreffer und beendeten das Spiel mit 2:5.

 

Durch die ersten zwei Treffer gingen wir bestärkt in das dritte Spiel gegen den Mannheimer HC 2. Wir übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und belohnten uns wieder mal durch einen glücklichen Rückhandschuss über den Torwart mit dem 1:0.

Leider hielt die Führung nicht lange und der MHC 2 konnte kurz darauf den 1:1-Anschlusstreffer erzielen. Jedoch ließen wir uns durch diesen kleinen Rückschlag nicht verunsichern und spielten weiter auf das Mannheimer Tor. Mit einer kurzen Ecke und einem schön herausgespielten Tor kurz vor der Halbzeit erhöhten wir auf 3:1.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen wir uns den ersten Sieg der Saison nicht nehmen und spielten eine souveräne zweite Halbzeit in der wir uns die ersten 3 Punkte sicherten.

 

alt

 

Im letzten Spiel des Tages spielten wir gegen die HTC Stuttgarter Kickers. Den Schwung aus der vorherigen Partie nahmen wir mit und gingen kurz nach Anpfiff in Führung. Diese konnten wir leider nicht verteidigen, Stuttgart glich zum 1:1 aus und erzielte kurz darauf sogar das 1:2. Wir gaben trotz des Rückstandes nicht auf und glichen zum 2:2 Pausenstand aus.

In der zweiten Halbzeit ging das ausgeglichene Spiel weiter und die Stuttgarter nutzten ihre Torchancen besser und erhöhten auf 3:2. Eine erneute Niederlage wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und erarbeiteten uns die ein oder andere Torchance, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Als 3 Sekunden noch auf der Uhr waren zappelte nach einem Solo aus der linken Ecke endlich der Ball im Stuttgarter Tor. Die Freude nach dem Spiel war riesig, obwohl sich die Teams 3:3 trennten.

 

Es spielten: Malte Müller, Finn Krasser, Felix Schick, Jakob Kraske, Fabian Kraske, Tom Drauz, Tim Ströbel, Sebastian Krötz und Leo Siegel.

 

Bericht und Fotos: Klemens Barthel